Link verschicken   Drucken
 

Laudert

Vorschaubild

Alte Burg 4
56291 Laudert

Telefon (06746) 550

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.gemeinde-laudert.de

Vorstellungsbild

Unser Dorf liegt im östlichen Teil des Hunsrücks und gehört der Verbandsgemeinde St. Goar-Oberwesel im Rhein-Hunsrück-Kreis an.

 

Dank Anbindung an die Autobahn A61 sind die Oberzentren Koblenz und Mainz schnell zu erreichen und durch die Nähe zu den Städten Oberwesel, Rheinböllen, Simmern und Emmelshausen ist auch die Grundversorgung gut gesichert.

 

Die 403 Einwohner unseres Dorfes (Hauptwohnsitze am 30.06.2014) pflegen ein reges Vereinsleben, zu dem auch die Simmerbachhalle und das angegliederte Gemeindehaus als Treffpunkt für Sport und kulturelle Veranstaltungen beitragen.

 

Wir wünschen viel Spaß beim Besuch unseres Dorfes!

Vorstellungsbild


Aktuelle Meldungen

Arbeiten in der Simmerbachhalle und im Gemeindehaus

(19.06.2017)

In der vergangenen Woche wurde der alte Sportboden aus der Simmerbachhalle entfernt und entsorgt. Der Einbau des neuen Bodens erfolgt voraussichtlich ab 22.06.2017. Er wird nach ca. zwei Wochen abgeschlossen sein.

 

Außerdem wurden in der vergangenen Woche die Arbeiten zum Bau der Behindertentoilette fortgesetzt. Nachdem dem Einbau einer zusätzlichen Wand vor einiger Zeit wurde nun eine Wand abgerissen. Die Behindertentoilette entsteht in dem Gebäudeteil zwischen der Simmerbachhalle und dem Gemeindehaus.

 

Arnold Grings

Foto zu Meldung: Arbeiten in der Simmerbachhalle und im Gemeindehaus

Nutzung der Simmerbachhalle

(06.06.2017)

In dieser Woche beginnen mit dem Abhängen der Lüftungskanäle die Arbeiten im Zusammenhang mit dem Einbau des neuen Hallenbodens.

 

Ab Montag, den 12.06.2017 ist dann zunächst der Ausbau des alten Hallenbodens vorgesehen.

 

Die Simmerbachhalle ist daher auf absehbare Zeit nicht nutzbar.

 

Arnold Grings

Foto zu Meldung: Nutzung der Simmerbachhalle

Seniorenausflüge

(08.05.2017)

Halbtagsfahrt für Senioren

 

Die diesjährige Halbtagsfahrt für Senioren, organisiert von der Seniorenbeauftragten Judith Schlotz mit Unterstützung vom Verein „Wir in Laudert“, geht am Samstag, den 10.06.2017 in das historische Eifelstädtchen Mayen. Die Fahrt beginnt um 11:30 Uhr ab der Simmerbachhalle. Dort wartet um diese Zeit ein klimatisierter Reisebus. Die Rückkehr nach Laudert ist zwischen 21:00 und 21:30 Uhr vorgesehen.

 

In Mayen ist der Besuch des Eifelmuseums in der Genovevaburg mit einer barrierefreien Führung vorgesehen. Auch ein Spaziergang über den belebten Marktplatz dort steht auf dem Plan. Dabei ist vor der gebuchten Stadtführung noch Zeit zum Beispiel für den Besuch eines Cafes bzw. von Geschäften.

 

Zum Abschluss mit Abendessen ist im Gasthaus Peifer in Brodenbach reserviert.

 

Anmeldungen für diese Fahrt nimmt die Seniorenbeauftragte Judith Schlotz, Mittelstr. 3 in Laudert schriftlich (mit dem bereits verteilten Anmeldevordruck), telefonisch (06746/730274) oder auch per E-Mail (judithschlotz@web.de) entgegen.

 

 

Ausflug der Gemeinde für Senioren

 

Der Termin für den diesjährigen Seniorenausflug der Gemeinde Laudert musste erneut verschoben werden. Der Ausflug geht am Samstag, den 29.07.2017 mit dem Reisedienst Hermani aus Argenthal in den Soonwald.

 

Mit einer Moderatorin oder einem Moderator der initiative Soonwald werden verschiedene Sehenswürdigkeiten des Soonwaldes angefahren, zum Beispiel das Filmdorf Gehlweiler oder die Kirche ohne Dorf in Eckweiler usw.

 

Der Verlauf der Fahrt ist im Übrigen wie in den vergangenen Jahren vorgesehen: Ein Imbiss zum Mittagessen und das Abendessen zum Abschluss in einer Gaststätte. Weitere Einzelheiten zu dieser Fahrt werden noch bekannt gegeben.

 

Arnold Grings

Foto zu Meldung: Seniorenausflüge

Kommunalreform - für Laudert, Perscheid und Wiebelsheim ist Boppard keine Alternative

(01.03.2017)

Die Verbandsgemeinde St. Goar-Oberwesel gehört zu kommunalen Gebietskörperschaften, für die nach dem Landesgesetz über die Grundsätze der Kommunal- und Verwaltungsreform ein eigener Gebietsänderungsbedarf besteht. Die aktuellen Presseberichte über Gespräche und Reaktionen im Hinblick auf mögliche Fusionspartner führen in der Region zu kommunalpolitschen Diskussionen.

 

Die Gemeinderäte von Laudert, Perscheid und Wiebelsheim haben vor diesem Hintergrund eine erste gemeinsame Position zu dem Thema erörtert. 

 

Ausdrücklich wird betont, dass sich die Verbandsgemeinde St. Goar-Oberwesel in den fast 45 Jahren ihres Bestehens bewährt habe. Die zur Verbandsgemeinde gehörenden Städte und Gemeinden arbeiten vertrauensvoll und gemeinwohlorientiert zusammen. Deshalb würde es sehr begrüßt, wenn bei einer kommunalen Gebietsänderung die Verbandsgemeinde St. Goar-Oberwesel insgesamt Teil einer neuen Verbandsgemeinde würde.

 

Aus Sicht der Gemeinderäte der drei Hunsrückgemeinden wäre die Stadt Boppard sicher eine attraktive Fusionspartnerin für die Verbandsgemeinde St. Goar-Oberwesel. Die drei Gemeinderäte sprechen sich jedoch nachdrücklich gegen einen Zusammenschluss aus. Insbesondere die räumliche Entfernung sowie der Umstand, dass in einem solchen Zusammenschluss die Stadt Boppard allein rund 16 000 Einwohner, die acht Städte und Gemeinden der Verbandsgemeinde St. Goar-Oberwesel aber insgesamt nur rund 9 000 Einwohner einbringen würden, werden als entscheidende Argumente gegen eine Verbindung angesehen.

 

Realistische Perspektiven für einen Zusammenschluss bieten nach Auffassung der drei Gemeinderäte die Verbandsgemeinde Rheinböllen oder die Verbandsgemeinde Emmelshausen. Zu diesen Verbandsgemeinden bestünden lange gemeinsame Gebietsgrenzen und kurze Verbindungen über die A 61. Zudem "spiele entlang der A 61 auch wirtschaftlich die Musik", wovon auch die Gemeinden am Mittelrhein profitieren könnten.

 

Abschließend betonen die Gemeinderäte aus Laudert, Perscheid und Wiebelsheim, dass der Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern über die kommunale Zukunft der Verbandsgemeinde intensiviert werden sollte.   

 

Für die Ortsgemeinden Laudert, Perscheid und Wiebelsheim

die Ortsbürgermeister Arnold Grings, Michael Jäckel und Michael Brennemann

Foto zu Meldung: Kommunalreform - für Laudert, Perscheid und Wiebelsheim ist Boppard keine Alternative

Kostenfreie Homepage-Erstellung für Lauderter Einrichtungen

(15.07.2015)
Werden Sie Projektpartner!
 

Das in Kooperation mit dem Förderverein für regionale Entwicklung e.V. aus Potsdam ins Leben gerufene Förderprogramm „Laudert vernetzt“ stellt allen öffentlichen und sozialen Einrichtungen, Vereinen, Feuerwehren und Unternehmern der Ortsgemeinde in den kommenden Monaten exklusiv zehn Förderplätze zur Webseitenentwicklung zur Verfügung.

 

Das neue Förderprogramm ermöglicht die Neuerstellung einer Internetseite oder die Überarbeitung einer bereits bestehenden Homepage. So wird unkompliziert und ressourcensparend den Lauderter Einrichtungen die Möglichkeit geboten, sich über das Kooperationsprojekt einen modernen Internetauftritt erstellen zu lassen. Mit einem einfach zu bedienenden Verwaltungsprogramm bleibt die Webseite danach immer auf dem aktuellsten Stand.

 

Dank der Projektförderung ist die Erstellung der neuen Internetseite für alle Teilnehmer aus der Ortsgemeinde Laudert kostenfrei. Lediglich die Hostinggebühren für den Speicherplatz müssen übernommen werden.

 

Mehr Informationen über das Webseiten-Förderprogramm gibt es hier oder direkt über die Internetseite des Fördervereins für regionale Entwicklung e.V. Haben Sie Interesse oder kennen Sie mögliche Interessenten? Schicken Sie uns einfach eine kurze Projektbeschreibung und Ihre Kontaktdaten per E-Mail. Oder kontaktieren Sie unsere Projektkoordinatoren und lassen sich beraten.

 

Für Fragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 0331-550 474 71 oder 0331-550 474 72 per E-Mail, gern auch unter info@azubi-projekte.de gern zur Verfügung.

[Interessensbekundung]

[Förderverein für regionale Entwicklung]

[Azubi-Projekte]

Foto zu Meldung: Kostenfreie Homepage-Erstellung für Lauderter Einrichtungen

Die Ortschronik von Laudert

(23.03.2015)
Auf rund 800 Seiten ist die Geschichte unseres Dorfes zusammengetragen. Die einzelnen Kapitel aus Vergangenheit und Gegenwart werden durch 42 Karten, 94 Abbildungen und 732 Fotos veranschaulicht.

 

Hier kann man die Chroniken zum Preis von 42 € erwerben:

  • Winfried Erbes, Im großen Stück 3;
  • Steffi Grings, Mittelstraße 38;
  • Arnold Grings, Alte Burg 4.

[Hier gibt es noch mehr Details zur Chronik]

Foto zu Meldung: Die Ortschronik von Laudert

Wir in Laudert - das Infoblatt der Ortsgemeinde

(23.06.2013)
"Wir in Laudert" - das Infoblatt unserer Gemeinde

 

Die vom Arbeitskreis "Dorfgemeinschaft" erstellten Informationsbroschüren "Wir in Laudert" können im Bereich "Dorferneuerung" als pdf-Dateien aufgerufen werden!

Foto zu Meldung: Wir in Laudert - das Infoblatt der Ortsgemeinde


Veranstaltungen

15.07.2017
09:30 Uhr
Problemabfallsammlung
Problemabfallsammlung: 09.30 - 10.00 Uhr, Laudert - Parkplatz Simmerbachhalle [mehr]
 
18.07.2017
19:00 Uhr
 
29.07.2017
Seniorenausflug der Ortsgemeinde
Der Termin für den diesjährigen Seniorenausflug der Gemeinde Laudert musste erneut verschoben ... [mehr]
 
12.09.2017
19:00 Uhr
 
24.09.2017
08:00 Uhr
 
24.09.2017
11:30 Uhr
 
10.11.2017
18:00 Uhr
 
21.11.2017
19:00 Uhr
 
24.12.2017
Besuch des Christkindes bei Kindern
Das Christkind besucht auch in diesem Jahr die Kinder wieder zu Hause. [mehr]