Link verschicken   Drucken
 

Laudert

Vorschaubild

Winfried Erbes (Ortsbürgermeister)

Im großen Stück 3
56291 Laudert

Telefon (06746) 38 89 762
Telefax (06746) 38 89 761

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.gemeinde-laudert.de

Vorstellungsbild

Unser Dorf liegt im östlichen Teil des Hunsrücks und gehört der Verbandsgemeinde St. Goar-Oberwesel im Rhein-Hunsrück-Kreis an.

 

Dank Anbindung an die Autobahn A61 sind die Oberzentren Koblenz und Mainz schnell zu erreichen und durch die Nähe zu den Städten Oberwesel, Rheinböllen, Simmern und Emmelshausen ist auch die Grundversorgung gut gesichert.

 

Die 403 Einwohner unseres Dorfes (Hauptwohnsitze am 30.06.2014) pflegen ein reges Vereinsleben, zu dem auch die Simmerbachhalle und das angegliederte Gemeindehaus als Treffpunkt für Sport und kulturelle Veranstaltungen beitragen.

 

Wir wünschen viel Spaß beim Besuch unseres Dorfes!

Vorstellungsbild


Aktuelle Meldungen

Vertretung des Ortsbürgermeisters

(23.09.2019)

In der Zeit vom 29.09.2019 bis zum 06.10.2019 wird der Erste Beigeordnete Markus Berlandi (06746 / 803 979) meine Vertretung übernehmen.

Winfried Erbes, Ortsbürgermeister

Foto zur Meldung: Vertretung des Ortsbürgermeisters
Foto: Vertretung des Ortsbürgermeisters

Abriss des Gasthauses Philipps abgeschlossen

(23.09.2019)

Schneller und unkomplizierter als gedacht, verlief der Abriss vom ehemaligen Gasthaus Philipps in der Mittelstraße. Nach der Entkernung und Entsorgung der sondermüllhaltigen Materiealien, konnte mit schwerem Gerät begonnen werden. Danach war täglich ein großer Fortschritt zusehen.

Die Firma Hennchen aus Bell-Krastel hat gute Arbeit geleistet. Am Ende waren sie mit zwei Baggern auf der Baustelle und haben so sicher, den doch recht großen Komplex von Wohn- und Wirtschaftsgebäuden, abgerissen. Abschließend wurden die Löcher vom Keller erst einmal wieder mit Erdreich angefüllt, um eine Fläche zu erhalten, die auch gemäht werden kann. In den letzten Tagen wurde Wiesensamen aufgebracht, der vor Winter noch aufgehen soll.

Einige Anwohner, die ihr ganzes Leben nur auf das Anwesen Philipps geschaut haben, waren erstaunt, wie viel das große Gebäude doch verdeckt hat.

Winfried Erbes, Ortsbürgermeister

Foto zur Meldung: Abriss des Gasthauses Philipps abgeschlossen
Foto: Das Gelände nach dem Abriss

Baum- und Strauchschnittplatz wird verlegt

(23.09.2019)

Wegen dem Bau der Grillhütte, der in den nächsten Wochen losgeht, wird der Grüngutschnittplatz um ca. 40 Meter weiter Richtung Autobahn verlegt. Ich bitte um Beachtung.

Da der Weg dort noch nicht befestigt ist, kann es bei extremer Nässe zu Problemen kommen. Im Zuge der Geländemodellierung soll der Weg bis zum „neuen“ Grüngutschnittplatz besser befestigt werden.

 

Winfried Erbes, Ortsbürgermeister

Foto zur Meldung: Baum- und Strauchschnittplatz wird verlegt
Foto: Baum- und Strauchschnittplatz wird verlegt

Neues aus der Gemeinderatssitzung

(09.09.2019)

Am 21.08. war die erste Sitzung des neugewählten Gemeinderates für die Wahlperiode 2019-2024. Auf der Tagesordnung standen einige wertwichtige Projekte, die den Haushalt der Gemeinde in den nächsten Jahren sehr belasten werden. Dazu gehört unter anderem, dass der Rat den Aufstellungsbeschluss für ein neues Neubaugebiet „In der kurzen Gewann“ entlang der Straße nach Riegenroth gefasst hat. Das Planungsbüro Berres stellte hierzu den 1. Entwurf vor. Das Gebiet könnte über max. 24 Plätze geplant werden, die in mehreren Bauabschnitten erschlossen werden können. Der Rat beschloss, bevor weitere Schritte in Angriff genommen werden, ein Schallgutachten in Bezug auf die Windräder und des Verkehrslärms, zu beauftragen.

 

Erneut wurde über die Straßenreparatur im Bereich der Straßen "Alte Burg", "Horst-Uhlig-Straße" und am Weg zum Tennisplatz von der "Horst-Uhlig-Straße" her, gesprochen. Die Maßnahmen sollen auf jeden Fall im Jahr 2020 ausgeführt werden, da an der Brücke in Richtung Tennisplatz ein Schenkel schon ziemlich unterspült ist und in der Alten Burg die Oberfläche in manchen Bereichen sehr kaputt ist. Die Bodenproben wurden bereits entnommen.

 

Im Neubaugebiet „Südhang“ wird nun der 3. Bauabschnitt erschlossen, da hier mehre geplante Bauvorhaben anstehen. Der Weg zwischen „Im großen Stück“ und „Bergstraße“ soll nach der Kanalverlegung als Straße ausgebaut werden.

 

Bei der Mehrgenerationengrillstelle auf dem Martinsfeuerplatz ist demnächst Baubeginn. Die Ausschreibung für die Versorgungsanschlüsse und die Geländemodellierung (Tiefbau) ist abgeschlossen. Die nächste, für den Hochbau, ist in Vorbereitung. Die Arbeiten sollen auch in diesem Jahr noch weitestgehend abgeschlossen werden.

 

Bei dem (finanziell) größten Thema in diesem Jahr, der Kindertagesstätte Wiebelsheim, hat der Gemeinderat noch einmal bei Vorlage der aktuellen Zahlen beschlossen, dass Projekt weiter mit voranzutreiben. Hier müssen in dieser Woche alle Planungsunterlagen bei der Kreisverwaltung vorliegen, damit der Jugendhilfe-Ausschuss des Kreistages dem Projekt endgültig zustimmt und Fördergelder beantragt werden können.

 

Als neuer Gemeindemitarbeiter unterstützt seit Juli Sebastian Wiese das Team. Auf den weiteren Aufruf für leichte gärtnerische Tätigkeiten und als Reinigungskraft für das Gemeindehaus, hat sich leider noch niemand gemeldet.

 

Der Abriss vom ehemaligen Gasthaus „Philipps“ ist abgeschlossen. Hier soll zur "Mittelstraße" ein Lattenzaun gestellt werden, damit auf der aufgefüllten Fläche die Wiese im Herbst noch anwachsen kann.

 

Die Situation im Wald durch den Borkenkäfer ist auch in Laudert sehr ernst. Es mussten in diesem Jahr viele Bäume wegen der Käferpopulation gefällt werden. Der Verkauf des Holzes gestaltet sich jetzt immer schwieriger, da die Preise völlig im Keller sind und viel zu viel Holz auf dem Markt verkauft werden soll. Noch mehr trockene Sommer werden dem Lauderter Gemeindewald schwere Schäden zufügen.

 

 

Winfried Erbes, Ortsbürgermeister

Foto zur Meldung: Neues aus der Gemeinderatssitzung
Foto: Neues aus der Gemeinderatssitzung

Seniorenausflug nach Bonn

(02.09.2019)

Gut gelaunt und bei doch sehr warmem Wetter, machte sich eine Gruppe von 32 Personen am 24.08.2019 auf nach Bonn zum diesjährigen Seniorenausflug. Fast pünktlich startete die Fahrt und mit ruhigem Verkehr erreichten wir das Museum König sogar etwas früher als geplant. In zwei Gruppen aufgeteilt, mit je einem/einer Stadtführer/in, begann die Führung mit dem verheißungsvollen Namen: „Die Bonner Republik – Das ehemalige Regierungsviertel in der Bannmeile“. Startpunkt war das Museum König. Dieses wurde 1912 als „naturkundliches Museum“ erbaut. Nach dem 2. Weltkrieg bekam es eine tragende Rolle in der westdeutschen Gründungsgeschichte. Da das Museum einer der Gebäude in Bonn war, das am besten erhalten war, fand hier am 1. September 1948 der Festakt zum Zusammentritt des Parlamentarischen Rates statt, der 1949 die westdeutsche Republik ausrief. Kurzzeitig war das prunkvolle Haus Sitz des Bundeskanzleramts. Konrad Adenauer nutzte das Museum nach seiner Wahl im September 1949 zwei Monate als Dienstsitz.

 

Weiter ging die Führung vorbei an der bekannten „Villa Hammerschmidt“, die bis 1999 als 1. und heute noch als 2. Wohnsitz des Bundespräsidenten dient/e. Vorbei am Palais Schaumburg und am Konrad Adenauer Denkmal hatten wir einen tollen Blick auf das ehemalige Bundeskanzleramt. Dort ist heute das Ministerium für „wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung“ untergebracht. Im weiteren Verlauf des Regierungsviertels kam das ehemalige Plenargebäude mit dem runden Plenarsaal.

 

Eine Gruppe konnte mit einem Abstecher an den Rhein den Gegensatz von alt und neu bewundern: ein altes Wasserhaus aus dem vorletzten Jahrhundert und daneben wurde ein neues, vollständig Klimaneutrales Hochhaus der UNO   errichtet.

 

Das letzte Gebäude in der Führung war der „lange Eugen“. Dies war bis zum Umzug der Bundesregierung 1999 das Abgeordnetenhochhaus und beherbergte die Büros der Mitglieder des damaligen deutschen Bundestages. 2006 zogen die Vereinten Nationen in das Gebäude ein.

 

Die Führung dauerte gut 2 h. Bei ca. 30 Grad sah man in vielen Gesichtern schon eine gewisse Müdigkeit. Nach ein paar Schwierigkeiten, wurde dann auch der Bus gefunden, in dessen Schatten nun der ersehnte Mittagsimbiss eingenommen wurde.

 

Frisch gestärkt, teilte sich die Gruppe nochmals auf. Die einen fuhren mit dem Bus in die Innenstadt und verbrachten dort den Nachmittag.

Der andere Teil machte sich zu Fuß auf ins nahegelegene „Haus der Geschichte“. Hier konnte eindrucksvoll die Geschichte von Deutschland nach 1945 bis heute in verschiedenen Ausstellungen angeschaut werden. Von Vermisstenkarten von Kriegsgefangen, über den Einzug von Medien, wie Radio und Fernsehen, bis hin zu immer moderner werdenden Transportmitteln, Auto und Bahn, konnte man eine interessante Zeitreise durch die deutsche Nachkriegsgeschichte machen.

 

Um kurz vor 17Uhr wurden alle wieder vom Bus eingesammelt und die Fahrt führte ohne Hektik am Rhein vorbei nach Koblenz. Busfahrer Werner wies im richtigen Augenblick auf den nahegelegenen Geysir hin und prompt sprudelte dieser los. So hatten wir noch eine Attraktion an diesem Tag, einfach so während der Fahrt. In Koblenz angekommen, entstand das Gruppenfoto vor der Gaststätte „Weindorf“ am Rheinufer, in der wir den Abend bei sehr gutem Essen im schönen Innenhof erleben durften. Mit der noch sehr warmen Temperatur, war es sehr gut, im Freien an der frischen Luft einen Platz bekommen zu haben.

 

Satt und teilweise müde, fuhr der Bus gegen 21Uhr wieder zurück nach Laudert.

 

Ich bedanke mich nochmal bei allen beteiligten Senioren, die zum Gelingen des schönen Tages beigetragen haben. Der Dank gilt auch einem Teil von Gemeinderatsmitgliedern und der Seniorenbeauftragten Judith Schlotz, die die Fahrt begleitet haben.

 

Winfried Erbes, Ortsbürgermeister

Foto zur Meldung: Seniorenausflug nach Bonn
Foto: Gruppenbild vom Seniorenausflug

Kostenfreie Homepage-Erstellung für Lauderter Einrichtungen

(15.07.2015)
Werden Sie Projektpartner!
 

Das in Kooperation mit dem Förderverein für regionale Entwicklung e.V. aus Potsdam ins Leben gerufene Förderprogramm „Laudert vernetzt“ stellt allen öffentlichen und sozialen Einrichtungen, Vereinen, Feuerwehren und Unternehmern der Ortsgemeinde in den kommenden Monaten exklusiv zehn Förderplätze zur Webseitenentwicklung zur Verfügung.

 

Das neue Förderprogramm ermöglicht die Neuerstellung einer Internetseite oder die Überarbeitung einer bereits bestehenden Homepage. So wird unkompliziert und ressourcensparend den Lauderter Einrichtungen die Möglichkeit geboten, sich über das Kooperationsprojekt einen modernen Internetauftritt erstellen zu lassen. Mit einem einfach zu bedienenden Verwaltungsprogramm bleibt die Webseite danach immer auf dem aktuellsten Stand.

 

Dank der Projektförderung ist die Erstellung der neuen Internetseite für alle Teilnehmer aus der Ortsgemeinde Laudert kostenfrei. Lediglich die Hostinggebühren für den Speicherplatz müssen übernommen werden.

 

Mehr Informationen über das Webseiten-Förderprogramm gibt es hier oder direkt über die Internetseite des Fördervereins für regionale Entwicklung e.V. Haben Sie Interesse oder kennen Sie mögliche Interessenten? Schicken Sie uns einfach eine kurze Projektbeschreibung und Ihre Kontaktdaten per E-Mail. Oder kontaktieren Sie unsere Projektkoordinatoren und lassen sich beraten.

 

Für Fragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 0331-550 474 71 oder 0331-550 474 72 per E-Mail, gern auch unter info@azubi-projekte.de gern zur Verfügung.

[Interessensbekundung]

[Förderverein für regionale Entwicklung]

[Azubi-Projekte]

Foto zur Meldung: Kostenfreie Homepage-Erstellung für Lauderter Einrichtungen
Foto: Logo

Die Ortschronik von Laudert

(23.03.2015)
Auf rund 800 Seiten ist die Geschichte unseres Dorfes zusammengetragen. Die einzelnen Kapitel aus Vergangenheit und Gegenwart werden durch 42 Karten, 94 Abbildungen und 732 Fotos veranschaulicht.

 

Hier kann man die Chroniken zum Preis von 42 € erwerben:

  • Winfried Erbes, Im großen Stück 3;
  • Steffi Grings, Mittelstraße 38;
  • Arnold Grings, Alte Burg 4.

[Hier gibt es noch mehr Details zur Chronik]

Foto zur Meldung: Die Ortschronik von Laudert
Foto: Die Chronik: 800 Seiten Laudert!


Veranstaltungen

16.10.​2019
19:15 Uhr
 
16.10.​2019
19:30 Uhr
 
08.11.​2019
19:00 Uhr
 
13.12.​2019
17:30 Uhr
 
14.12.​2019
17:30 Uhr
 
 

Fotoalben