Link verschicken   Drucken
 

Laudert

Vorschaubild

Alte Burg 4
56291 Laudert

Telefon (06746) 550

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.gemeinde-laudert.de

Vorstellungsbild

Unser Dorf liegt im östlichen Teil des Hunsrücks und gehört der Verbandsgemeinde St. Goar-Oberwesel im Rhein-Hunsrück-Kreis an.

 

Dank Anbindung an die Autobahn A61 sind die Oberzentren Koblenz und Mainz schnell zu erreichen und durch die Nähe zu den Städten Oberwesel, Rheinböllen, Simmern und Emmelshausen ist auch die Grundversorgung gut gesichert.

 

Die 403 Einwohner unseres Dorfes (Hauptwohnsitze am 30.06.2014) pflegen ein reges Vereinsleben, zu dem auch die Simmerbachhalle und das angegliederte Gemeindehaus als Treffpunkt für Sport und kulturelle Veranstaltungen beitragen.

 

Wir wünschen viel Spaß beim Besuch unseres Dorfes!

Vorstellungsbild


Aktuelle Meldungen

Einwohnerversammlung am Freitag, 28.04.2017

(24.04.2017)

Die diesjährige Einwohnerversammlung findet am Freitag, den 28.04.2017 ab 19:00 Uhr im Gemeindehaus statt.

 

Zu den Vorgängen innerhalb der Verbandsgemeinde wird Bürgermeister Thomas Bungert zu Beginn der Einwohnerversammlung berichten. Eines seiner Themen wird der gegenwärtige Stand zur Kommunalreform sein.

 

Danach kommen Themen aus unserer Gemeinde zur Aussprache. Dazu gehören der Ablauf der Renovierungsarbeiten in der Simmerbachhalle und im Gemeindehaus (Heizung, Hallenboden, Behindertentoilette u.a.). Berichtet wird auch über den Stand der Arbeiten zum Bolzplatz, zum Abenteuerspielplatz und zur Grillstelle.

 

Darüber hinaus kommen viele andere Themen zur Aussprache, über die der Gemeinderat in den vergangenen zwölf Monaten zu entscheiden hatte. Dazu gehören unter anderem Bachrenaturierung, das ehemaligen Gasthaus Philipps, Seniorenarbeit, Seniorenwohnprojekt, die Energiesparrichtlinie, neues Feuerwehrfahrzeug, Friedhofsangelegenheiten, Windenergieanlagen, der Flächennutzungsplan, Veränderungen im Gemeinderat und natürlich auch die Haushaltssituation.

 

Alle Bürgerinnen und Bürger und damit auch unsere Neubürgerinnen und Neubürger sind herzlich zu dieser Einwohnerversammlung eingeladen.

 

Für alle besteht beim Besuch unserer Einwohnerversammlung die Möglichkeit, einen kleinen Einblick in unsere Dorfgemeinschaft zu erhalten.

 

Vorbeischauen, fragen und informieren ist besser, als Informationen aus zweiter, dritter oder jeder weiteren Hand zu beziehen.

 

Arnold Grings

[Die Einladung zur Einwohnerversammlung als pdf-Datei]

Foto zu Meldung: Einwohnerversammlung am Freitag, 28.04.2017

Waldbegang am 29.04.2017

(24.04.2017)

Am Samstag, den 29.04.2017 findet ab 14:00 Uhr unser diesjähriger Waldbegang statt.

 

Der Treffpunkt ist vor der Simmerbachhalle.

 

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können gerne daran teilnehmen.

 

Arnold Grings

Foto zu Meldung: Waldbegang am 29.04.2017

Verkehrseinschränkung in der Rhein-Mosel-Straße

(21.04.2017)

In der Zeit vom 24.04. bis 31.05.2017 sind Arbeiten zur Risse-Sanierung in der „Rhein-Mosel-Straße“ (L 214) in etwa im Bereich der Anwesen Nr. 25 bis 34 durch die Firma Wust & Sohn, Simmern, vorgesehen.

 

Für die 2-streifige Fahrbahn ist eine halbseitige Sperrung vorgesehen, wobei die Verkehrsregelung durch Lichtsignalanlagen erfolgt.

 

Arnold Grings

Foto zu Meldung: Verkehrseinschränkung in der Rhein-Mosel-Straße

Neugieriger Besuch im Dorf

(21.04.2017)

Zurzeit bekommen auch einige Dächer im Dorf Besuch von Nilgänsen.

 

Das Foto zeigt eine neugierige Gans auf dem Dach des Hauses in der Mittelstraße Nr. 21.

 

Arnold Grings

Foto zu Meldung: Neugieriger Besuch im Dorf

Brennholz // Anträge nach der Energiesparrichtlinie

(18.04.2017)

Brennholz

 

Nach Mitteilung des Revierförsters Weide stehen noch zweimal drei Raummeter Brennholz zum Verkauf zur Verfügung. Kaufinteressenten können sich entweder bei Herrn Weide (Tel. 01522 885 12 96) oder bei mir melden.

 

 

Anträge nach der Energiesparrichtlinie

 

Nach der Energiesparrichtlinie zahlt die Gemeinde bei der Neuanschaffung verschiedener energiesparender Geräte (Wäschetrockner, Waschmaschine, Geschirrspülmaschine, Kühlschrank, Gefriertruhe, Gefrierschrank, Elektroherd u.a.) einen Zuschuss von 100,00 €, soweit sie zum Zeitpunkt der Beschaffung das bestmögliche Energielabel tragen.

 

Falls durch die Antragstellungen die zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel überschritten werden, erfolgt nach § 5 der Richtlinie die Auszahlung der Zuschüsse nach der Reihenfolge des Antragseingangs (Vollständigkeit der Unterlagen vorausgesetzt) ab dem folgenden Haushaltsjahr.

 

Da bei der Vielzahl der Anträge die Haushaltsmittel 2016 schnell ausgeschöpft waren und der Haushalt für dieses Jahr Ende März 2017 beschlossen worden ist, wurden erst jetzt die offen gebliebenen Anträge bearbeitet. Die Auszahlung der betreffenden Zuschüsse erfolgt bei Vollständigkeit der Unterlagen daher in den nächsten Tagen.

 

Arnold Grings

Foto zu Meldung: Brennholz // Anträge nach der Energiesparrichtlinie

Osterrappeln

(18.04.2017)

Dank allen Kindern, die an den Kartagen mit ihren Rappeln und Klappern die Glocken ersetzt und so unseren alten Brauch fortgeführt haben.

 

Arnold Grings

Foto zu Meldung: Osterrappeln

Gemeinde-Umwelttag

(27.03.2017)

Es hat fast alles gepasst beim diesjährigen Gemeinde-Umwelttag vergangenen Samstag: Das Wetter war toll, die Vorbereitungen von Revierförster Erhard Weide und Forstarbeiter Peter Klippel waren hervorragend, lediglich die Beteiligung ließ zu wünschen übrig. Daher gilt an erster Stelle allen, die mitgewirkt haben (auch den beiden Gemeinderätinnen für das tolle Mittagessen), mein Dank.

 

Zunächst konnten 19 Bäume gepflanzt werden, wobei es sich, mit Ausnahme von drei Kirschbäumen, um solche handelt, die in den vergangenen Jahren einmal „Baum des Jahres“ waren.

 

14 davon kamen an den Weg, der aus Dorfrichtung von der „Horst-Uhlig-Straße“ vor dem Sportplatz links hoch zum Wald führt. An dieser Strecke wurden vor zwei Jahren Bäume gefällt, die unmittelbar an dem befestigten Weg standen und diesen beschädigten. Die Kinder halfen eifrig bei den Pflanzarbeiten mit, so dass ihre Namen an den Bäumen angebracht wurden, die sie sich ausgesucht und bei deren Anpflanzung sie mitgewirkt haben (siehe Anlage).

 

Auch die anschließende Müllsammlung war erfolgreich. Bei einer größeren Beteiligung hätte sie noch weiter ausgedehnt werden können. Es wurde den beteiligten Kindern vor Augen geführt, wie unbewusst oder absichtlich entsorgter Müll, worunter sich viele Fahrzeugreifen befanden, unsere Landschaft verunstaltet. Daher an dieser Stelle die Bitte an alle, helft mit, dass unsere Gemarkung nicht durch unachtsam oder gar bewusst weggeworfenes Material verunstaltet wird. Es sollte sich keiner zu schade sein, Verursacher anzusprechen oder sie zu melden.

 

Zum Abschluss des Umwelttages hatten die beiden Köchinnen für alle Helferinnen und Helfer einen hervorragenden Eintopf mit Würstchen und Brötchen zubereitet (Foto).

 

Arnold Grings

[Baumpflanzungen - Anhang als pdf-Datei]

Foto zu Meldung: Gemeinde-Umwelttag

Ortsgemeinderat // Seniorenbeauftragte

(27.03.2017)
Verzicht

Schon in der Sitzung des Ortsgemeinderates Laudert vom 31.01.2017 wurde Markus Berlandi als Mitglied des Ortsgemeinderates Laudert verabschiedet. Im Hinblick auf seinen Arbeitsplatzwechsel hatte er ab 01.02.2017 auf sein Amt als Ratsmitglied verzichtet.

 

Verpflichtung

In der Sitzung des Ortsgemeinderates Laudert am 31.01.2017 wurde Matthias Schwintek als neues Mitglied ab 01.02.2017 für den Ortsgemeinderat Laudert verpflichtet. Herr Schwintek wurde gleichzeitig als stellvertretendes Mitglied in den Rechnungsprüfungsausschuss der Ortsgemeinde gewählt.

 

Seniorenbeauftragte            

In der Sitzung des Ortsgemeinderates Laudert am 31.01.2017 wurden Marita Lobüscher und Jutta Rolle entsprechend ihrem Wunsch als Seniorenbeauftragte der Ortsgemeinde Laudert verabschiedet.

 

Gleichzeitig wurde Judith Schlotz als neue Seniorenbeauftragte der Ortsgemeinde ernannt.

 

Arnold Grings

(Fotos: Winfried Erbes)

Foto zu Meldung: Ortsgemeinderat // Seniorenbeauftragte

Kommunalreform - für Laudert, Perscheid und Wiebelsheim ist Boppard keine Alternative

(01.03.2017)

Die Verbandsgemeinde St. Goar-Oberwesel gehört zu kommunalen Gebietskörperschaften, für die nach dem Landesgesetz über die Grundsätze der Kommunal- und Verwaltungsreform ein eigener Gebietsänderungsbedarf besteht. Die aktuellen Presseberichte über Gespräche und Reaktionen im Hinblick auf mögliche Fusionspartner führen in der Region zu kommunalpolitschen Diskussionen.

 

Die Gemeinderäte von Laudert, Perscheid und Wiebelsheim haben vor diesem Hintergrund eine erste gemeinsame Position zu dem Thema erörtert. 

 

Ausdrücklich wird betont, dass sich die Verbandsgemeinde St. Goar-Oberwesel in den fast 45 Jahren ihres Bestehens bewährt habe. Die zur Verbandsgemeinde gehörenden Städte und Gemeinden arbeiten vertrauensvoll und gemeinwohlorientiert zusammen. Deshalb würde es sehr begrüßt, wenn bei einer kommunalen Gebietsänderung die Verbandsgemeinde St. Goar-Oberwesel insgesamt Teil einer neuen Verbandsgemeinde würde.

 

Aus Sicht der Gemeinderäte der drei Hunsrückgemeinden wäre die Stadt Boppard sicher eine attraktive Fusionspartnerin für die Verbandsgemeinde St. Goar-Oberwesel. Die drei Gemeinderäte sprechen sich jedoch nachdrücklich gegen einen Zusammenschluss aus. Insbesondere die räumliche Entfernung sowie der Umstand, dass in einem solchen Zusammenschluss die Stadt Boppard allein rund 16 000 Einwohner, die acht Städte und Gemeinden der Verbandsgemeinde St. Goar-Oberwesel aber insgesamt nur rund 9 000 Einwohner einbringen würden, werden als entscheidende Argumente gegen eine Verbindung angesehen.

 

Realistische Perspektiven für einen Zusammenschluss bieten nach Auffassung der drei Gemeinderäte die Verbandsgemeinde Rheinböllen oder die Verbandsgemeinde Emmelshausen. Zu diesen Verbandsgemeinden bestünden lange gemeinsame Gebietsgrenzen und kurze Verbindungen über die A 61. Zudem "spiele entlang der A 61 auch wirtschaftlich die Musik", wovon auch die Gemeinden am Mittelrhein profitieren könnten.

 

Abschließend betonen die Gemeinderäte aus Laudert, Perscheid und Wiebelsheim, dass der Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern über die kommunale Zukunft der Verbandsgemeinde intensiviert werden sollte.   

 

Für die Ortsgemeinden Laudert, Perscheid und Wiebelsheim

die Ortsbürgermeister Arnold Grings, Michael Jäckel und Michael Brennemann

Foto zu Meldung: Kommunalreform - für Laudert, Perscheid und Wiebelsheim ist Boppard keine Alternative

Kostenfreie Homepage-Erstellung für Lauderter Einrichtungen

(15.07.2015)
Werden Sie Projektpartner!
 

Das in Kooperation mit dem Förderverein für regionale Entwicklung e.V. aus Potsdam ins Leben gerufene Förderprogramm „Laudert vernetzt“ stellt allen öffentlichen und sozialen Einrichtungen, Vereinen, Feuerwehren und Unternehmern der Ortsgemeinde in den kommenden Monaten exklusiv zehn Förderplätze zur Webseitenentwicklung zur Verfügung.

 

Das neue Förderprogramm ermöglicht die Neuerstellung einer Internetseite oder die Überarbeitung einer bereits bestehenden Homepage. So wird unkompliziert und ressourcensparend den Lauderter Einrichtungen die Möglichkeit geboten, sich über das Kooperationsprojekt einen modernen Internetauftritt erstellen zu lassen. Mit einem einfach zu bedienenden Verwaltungsprogramm bleibt die Webseite danach immer auf dem aktuellsten Stand.

 

Dank der Projektförderung ist die Erstellung der neuen Internetseite für alle Teilnehmer aus der Ortsgemeinde Laudert kostenfrei. Lediglich die Hostinggebühren für den Speicherplatz müssen übernommen werden.

 

Mehr Informationen über das Webseiten-Förderprogramm gibt es hier oder direkt über die Internetseite des Fördervereins für regionale Entwicklung e.V. Haben Sie Interesse oder kennen Sie mögliche Interessenten? Schicken Sie uns einfach eine kurze Projektbeschreibung und Ihre Kontaktdaten per E-Mail. Oder kontaktieren Sie unsere Projektkoordinatoren und lassen sich beraten.

 

Für Fragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 0331-550 474 71 oder 0331-550 474 72 per E-Mail, gern auch unter info@azubi-projekte.de gern zur Verfügung.

[Interessensbekundung]

[Förderverein für regionale Entwicklung]

[Azubi-Projekte]

Foto zu Meldung: Kostenfreie Homepage-Erstellung für Lauderter Einrichtungen

Die Ortschronik von Laudert

(23.03.2015)
Auf rund 800 Seiten ist die Geschichte unseres Dorfes zusammengetragen. Die einzelnen Kapitel aus Vergangenheit und Gegenwart werden durch 42 Karten, 94 Abbildungen und 732 Fotos veranschaulicht.

 

Hier kann man die Chroniken zum Preis von 42 € erwerben:

  • Winfried Erbes, Im großen Stück 3;
  • Steffi Grings, Mittelstraße 38;
  • Arnold Grings, Alte Burg 4.

[Hier gibt es noch mehr Details zur Chronik]

Foto zu Meldung: Die Ortschronik von Laudert

Wir in Laudert - das Infoblatt der Ortsgemeinde

(23.06.2013)
"Wir in Laudert" - das Infoblatt unserer Gemeinde

 

Die vom Arbeitskreis "Dorfgemeinschaft" erstellten Informationsbroschüren "Wir in Laudert" können im Bereich "Dorferneuerung" als pdf-Dateien aufgerufen werden!

Foto zu Meldung: Wir in Laudert - das Infoblatt der Ortsgemeinde


Veranstaltungen

27.04.2017
19:30 Uhr
26. Spieltag der SG Laudert/Lingerhahn/Urbar I
Kreisliga A: Donnerstag, 27. April, 19:30 Uhr in Urbar SG ... [mehr]
 
28.04.2017
19:00 Uhr
Einwohnerversammlung
Die diesjährige Einwohnerversammlung findet am Freitag, den 28.04.2017 ab 19:00 Uhr im ... [mehr]
 
29.04.2017
14:00 Uhr
Waldbegang
Am Samstag, den 29.04.2017 findet ab 14:00 Uhr unser diesjähriger Waldbegang statt. Der ... [mehr]
 
30.04.2017
10:00 Uhr
TC Laudert: Verbandsligaauftakt der Damenmannschaft
Start der Damen in die Verbandsliga 30.04. 2017 ab 10:00 Uhr in Laudert Die 1. ... [mehr]
 
01.05.2017
10:00 Uhr
Kostenloses Schnuppertraining des TC Laudert
Kostenloses Schnuppertraining am 1. Mai 2017 von 10:00 – 12:00 Uhr Jung und Alt sind ... [mehr]
 
07.05.2017
Frühjahrswanderung nach Oberwesel
Gemeinsame Wanderung der Ski-Abteilung des SV Laudert-Wiebelsheim e.V. und Wir in Laudert e.V. [mehr]
 
09.05.2017
19:00 Uhr
 
21.05.2017
10:30 Uhr
 
23.06.2017
15:00 Uhr
 
18.07.2017
19:00 Uhr
 
12.09.2017
19:00 Uhr
 
24.09.2017
08:00 Uhr
 
24.09.2017
11:30 Uhr
 
10.11.2017
18:00 Uhr
 
21.11.2017
19:00 Uhr
 
24.12.2017
Besuch des Christkindes bei Kindern
Das Christkind besucht auch in diesem Jahr die Kinder wieder zu Hause. [mehr]